Blumengesteck: Narzissen und Weinranken

RSS "Blumengestecke" abonnieren

Blumengesteck: Narzissen und Weinranken

Als orientalische Schönheiten kamen sie in unsere Gärten. In der Vase tanzen sogar die Weinranken um sie herum.

 

Solo-Blumen

Vasenobjekt mit hellblauer Steinglasur,

3 Sorten Narzissen, Weinranken und eine Schere zum Kürzen der Stängel

Häufig werden Narzissen mit anderen Frühlingsblumen kombiniert, aber allein kommen sie in ihrer Schönheit viel besser zur Geltung. Für diese Gesteck nahm ich drei Sorten, die sich durch Farbe, Größe und Form unterscheiden.
Vollkommen blattlos und gerade sind die Narzissenstiele. Das ist durchaus kein Nachteil, obwohl es ein bisschen an Füllung im unteren Vasenbereich fehlt. So kommen die Ranken des wilden Weins richtig zur Geltung. Sie umkreisen die Narzissen wie Ringe den Saturn. Manchmal sprießen die Blattknospen nach und leuchten als kleine dunkelrote Sterne um die Stiele. Derart umrundet müssen sich diese Schönheiten doch wohl fühlen.

 

Geschichte der Narzisse

Narzissen kamen in der sogenannten "orientalischen Phase" von 1560 bis 1620 in unsere Gärten. Gemeinsam mit Tulpen und Hyazinthen galten sie als besonders schick und natürlich auch wertvoll. Ihre Zwiebeln waren fast so begehrt wie die Tulpenzwiebeln, und so setzte bald die Veredelung und Nachzucht ein. Bis heute sind es schätzungsweise mehr als 24.000 Kulturformen.
Im Garten bereitet die Narzisse keine Probleme. Wie viele Zwiebelgewächse liebt sie zur Blütezeit im Frühling einen sonnigen Platz, danach ist sie froh um jeden Schatten.
Sie mag genau so gern von Laubbäumen beschattet werden wie von Blumen im Gartenbeet. Wenn Sie die Zwieben im Herbst in den Rasen stecken, achten Sie bitte darauf, dass der Rasen erst gemäht wird, sobald das Laub eingezogen ist. Das braucht die Blüte für die nächste Blühperiode.

Narzissen im Garten

Im Herbst werden die Blumenzwiebeln überall angeboten, im Supermarkt, in Gartenfachgeschäften, im Versandhandel und natürlich auch auf dem Markt.
Die bunten Bilder auf den Netzen mit den relativ grossen Zwiebeln sind aber auch zu verlockend! Mir geht es zumindest so, dass ich immer noch eine Sorte entdecke, die gaaanz anders aussieht als die, die schon in meinem Garten wachsen. Also ziehe ich wieder mit einem Zehnerpack ab und hoffe darauf, dass sich noch irgendwo ein freies Plätzchen im Beet findet.
...kennen Sie das auch?
Nur einmal hatte ich Pech, falls man das so nennen kann. Ich bestellte mir eine seltene Sorte in einem Spezialversand. Blühen sollte diese Narzisse im Juni (die normale Blütezeit geht bis in den April).
Schön waren sie ja, die Narzissen, vollkommen weiss. Aber genau so deplaziert wie der Weihnachtsmann zu Ostern.
Denn wenn im Juni die Pfingstrosen blühen - wer mag da noch Narzissen sehen?!

Linktipp des Tages:

M A I G L Ö C K C H E N R I E C H T M A N , B E V O R M A N S I E S I E H T
Maiglöckchen sind superpünktlich. In dieser Hinsicht sind sie die Beamten unter den Blumen.
Anfang Mai sind sie da - immer...


http://www.ratschlag24.com/index.php/blumengesteck-narzissen-und-weinranken/

http://www.keramikkunst.de/floristik/blumen/narzissen/blumengestecknarzissenundweinranken.html
http://www.aprilblumen.de/blumen/narzissen/blumengestecknarzissenundweinranken.php

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt keramikkunst.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von keramikkunst.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse