April-Blumen von A bis Z

Blumen im Januar, Februar, März, April abonnieren

Blumen, Kräuter, Obst & Gemüse

Hyazinthen Hyazinthen lassen von Jahr zu Jahr an Blühkraft nach und werden im Garten leicht übersehen. Zwischen kleinen Blumen jedoch ragen sie empor wie Königinnen. Ihr zarter Duft lässt Frühlingsgefühle aufkommen.

Narzissen Narzissen gehören zum Frühling und sind schon kurz nach Weihnachten die ersten Schnittblumen, die im Zehnerpack im Supermarkt angeboten werden.

Obst & Gemüse "Ja bitte!" lautet meine klare Antwort, wenn ich gefragt werde, ob ich das "Grün" am Gemüse mitnehmen möchte. Lassen auch Sie das zu Ihrer Standardantwort werden, denn dieses "Grün" ist mehr als n...

Schnittlauch Schnittlauch - mehr als ein Gewürz mit Zwiebelduft

Tulpen und Farnwedel

Tulpen und Farnwedel in einer Gesteckvase

mit marmorweisser Glasur

Tulpen mit halb aufgerollten Farnwedeln in einer kugelrunden Gesteckvase mit marmorweißer Glasur.
Der Blick von oben zeigt, wie sich die Farnwedeln mit den Tulpenstielen verbinden können.
Zum Blumenstecken zeigt sich eine ganz neue Möglichkeit.
Die Blumen können auf natürliche Weise miteinander verbunden werden.
Farn stellt nicht nur ein dekoratives Element dar, sondern ist nützlich und sieht zudem weitaus besser aus als ein Draht.

 

Weißer Flieder und blaue Vergissmeinnicht

Weisser Flieder und blaue Vergissmeinicht

in einer achatblauen Keramikkugel

Weiß ist für mich die schönste Farbe,
weil man darin alle Farben des Regenbogens erkennt.
Weißer Flieder und dazwischen kleine blaue Augen von Vergissmeinnicht in einer achatblauen Keramikkugel- eine weiß-blaue Duftwolke schwebt im Raum.
Leider hält sich Flieder nicht lange in der Vase.
Der charakteristische Duft allerdings parfümiert den Raum, selbst wenn es nur kurz ist.
Es riecht nach Leichtigkeit und Verliebtsein.

 

Hyazinthen und Japansegge

Hyazinthen und Japansegge

In dieser blauen Gesteckkugel
dürfen sich die schweren, voll aufggeblühten Blumen ruhig einmal fallen lassen.
Hyazinthen duften stark und süss.
Sie dulden kaum andere Blumen neben sich.
Die Japansegge ist eine Ausnahme.
Sie umschmeichelt die Blumenform.
Die schweren Blüten biegen sie sanft nach unten.

 

Kohl - wer hätte das gedacht!

Pak-Shui-Dreieck

Japankohl in einer moosgrünen Keramikvase in Kugelform

Verbringen Sie viel Freizeit in Ihrem Garten oder in der freien Natur?
Dann möchten Sie vielleicht auch sonst Blumen um sich herum haben. Zaubern Sie mit Ihren eigenen Gartenblumen, Kräutern oder Feldblumen genau so kunstvolle Blumengestecke wie auf den Fotos – es ist ganz einfach. Holen Sie Ihre kreativen Kräfte hervor und verschönern Sie Ihre festliche Tafel, Ihren Treppenaufgang, Ihren Leseplatz mit eigenen Blumen, denn ...
weiterlesen
weiterlesen -->>Blumengesteck: Pak Shui, der herbe Japankohl

 

Geschichten um die Narzisse

Blauer Blumenring mit 4 Aufsätzen

Narzissen, Artischockenknospen, Gelbnesselblätter

Um die Narzisse ranken sich viele Mythen und Märchen. Meine Lieblingslegende ist die griechische, aufgeschrieben von dem römischen Dichter Ovid. Sie ist gleichzeitig traurig und zuversichtlich, optimistisch, voller Hoffnung auf die Wiederkehr des ewig Schönen:
Einer griechischen Sage nach war ein Jüngling namens Narziss unsterblich in sich selbst verliebt. Wann immer es ging, setzte er sich an das Ufer eines Sees und schmachtete sein Spiegelbild im Wasser an. Eines Tages fiel ein Blatt ...

weiterlesen -> Blumengesteck: Osterglocken - Artischocken
weiterlesen -> ratschlag24

 

Quittenblüten

Tulpen und Zweige mit rosa Quittenblüten

in einer rhodonitfarbenen Fächervase

Alle aufgeblühten, makellosen Blüten präsentieren sich einwandfrei in einer Fächervase. Nur in dieser Vasenform – eine Entwicklung der Keramikmeisterin Astrid Dlugokinski-Thoma – ist jede, aber auch wirklich jede Blüte einzeln sichtbar. Nach einem langen Winter ist die Sehnsucht nach frischen, heimischen Blumen besonders stark.
Lachsrote, große Tulpen und Zweige mit rosa Quittenblüten in einer rhodonitfarbenen Fächervase -
da lacht die Aprilsonne schon kräftig.

 

Tulpen

Tulpen in einer Fächervase

Ein orangener Sonnenuntergang
verkündet einen schönen neuen Tag.
Orangerot ist die Farbe der Aktiven und der Optimisten.
Mit ihr schweben wir auf Wolke Sieben.
Früher wurden Tulpenzwiebeln mit Gold aufgewogen.
Derart kostbare Blumen verlangen viel Beachtung, die sie in einer Fächervase bekommen.
Jede Blüte kann einzeln betrachtet werden.

 

Veilchen

Veilchen, Kissenprimel, Gänseblümchen

im Blumenring mit granatroter Glasur

Sei wie das Veilchen im Moose,
bescheiden, sittsam und rein,
und nicht wie die stolze Rose,
die immer bewundert will sein!
(aus meinem Poesiealbum)

Veilchen und lila Kissenprimel, dazwischen weiße Gänseblümchen mit zartrosa Rand, im Blumenring mit granatroter Glasur.
Dieses kleine, zart-farbene Gesteck erfreut auf dem festlich gedeckten Kaffeetisch.
Sobald es dämmerig wird, sorgt die Kerze für romantische Beleuchtung.

 

Schnittlauchblüten und Farn

Farn und Schnittlauchblüten

in einer altrosa Gesteckvase aus Keramik

Diese beiden Pflanzen gehören selten in das normale Repertoire einer Floristin. Somit erinnert dieses Gesteck schon eher an Ikebana, die fernöstliche Blumenkunst.
Die Blumenkugel mit ihren unterschiedlich großen Löchern hält die Blumen aufrecht wie Zinnsoldaten. Der Farn verbindet und hält die Schnittlauchstiele in der Form.
So kann der Farn die Schnittlauchblüten noch innig umarmen. Beide wachsen gemeinsam in der Vase.

 

Minivasen bis Bodenvasen

Hinter diesem Link finden Sie ein Angebot an Miniväschen

Hinter diesem Link finden Sie ein Angebot an kleinen Vasen

Hinter diesem Link finden Sie ein Angebot an niedrigen Vasen

Hinter diesem Link finden Sie ein Angebot an hohen Tischvasen

Hinter diesem Link finden Sie ein Angebot an großen Bodenvasen

 

Neue Presseartikel

Sieben Tulpen – Sieben Fächer Keramikmeisterin Astrid Dlugokinski-Thoma entwickelte eine Vase in Fächerform, die genau sieben Blumen aufnehmen kann, pro Fach eine Tulpe. Auf ihrer Internetpräsenz www.keramikkunst.de zeigt sie die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten mit vielen Fotos von stimmungsvollen Gestecken – mit Tulpen und anderen Blumen....

Glasuren - eine Prise Grundlagenwissen Keramikmeisterin Astrid Dlugokinski-Thoma verrät, mit welch unkonventionellen Methoden sie ihre Glasuren praxisnah testet - nämlich am Frühstückstisch. Dass Keramik, Glas und Edelsteine die gleiche...

Keramik - ein paar Runden mit der Drehscheibe Astrid Dlugokinski-Thoma traf in fast 30 Praxisjahren als Keramikmeisterin immer wieder auf viele wissbegierige Menschen, die in ihrer Freizeit selbst mit Ton experimentieren. Freizeitkeramikerinne...

Frisch vom Markt Frisch vom Markt - Was fasziniert an den Verkaufsständen unter freiem Himmel oder in den extra dafür gebauten Markthallen? Märkte gab und gibt es in allen Ländern, Städten, Dörfern und sogar am Strassenrand. Einige – wie zum Beispiel der Viktualienmarkt in München oder der Hamburger Fischmarkt ...

Attraktive Blumengestecke mit Mai-Blumen Astrid Dlugokinski-Thoma zaubert aus blühenden Küchenkräutern, Gartenblumen und wildem Blattwerk stimmungsvolle bis elegante - aber immer überraschende – Blumengestecke, und veröffentlicht diese Arbeit des ganzen Monats Mai 2007 auf www.mai-blumen.de. Alle Fotos lassen sich gleich online bestellen. Spaziergänger verbinden Waldmeister mit aromatischem Duft aus dem Unterholz

Linktipp des Tages:

Eine neue Züchtung hat mir mein „Italiener“ anzubieten. Ein Gemüse, dass die Vorzüge von Radicchio und Chicorée in sich vereinigt. Es hat die schöne Farbe und zarten Blätter vom Radicchio und ist insgesamt nicht so bitter wie der Chicorée...

Mehr Blumenfotos


http://www.aprilblumen.de/blumen/abisz.php

http://www.mai-blumen.de/blumen/abisz.php

http://www.juniblumen.de/blumen/abisz.php





zum Seitenanfang